nach oben
06.03.2015

Masern in Karlsruher Zelthalle für Flüchtlinge

In einer Zelthalle für neu angekommene Flüchtlinge in Karlsruhe sind drei Menschen an Masern erkrankt. Die zurzeit 310 Bewohner der Unterkunft auf dem Gelände der ehemaligen Mackensenkaserne wurden nach dem Auftreten der Krankheit vorsorglich geimpft, wie das Landratsamt Karlsruhe am Freitag mitteilte.

Um die Infektionsgefahr zu bannen, sollen die Bewohner zwei Wochen lang nicht in andere Unterkünfte verlegt werden. Ebenso werden in dieser Zeit keine Neuzugänge aufgenommen.