urn_binary_dpa_com_20090101_190701-99-878577-FILED
 

Medien: Bier auf dem Cannstatter Wasen wird wieder teurer

Stuttgart. Das Bier auf Deutschlands zweitgrößtem Volksfest wird nach Medienangaben wieder teurer. Auf dem Cannstatter Volksfest - bekannt als Wasen - kostet die Maß in den meisten Zelten in diesem Herbst in Stuttgart mindestens 10,80 Euro, wie die «Stuttgarter Zeitung» und die «Stuttgarter Nachrichten» am Montag berichteten.

Das sind 20 Cent mehr als im Vorjahr. Mindestens zwei Festwirte verlangen demnach sogar 10,90 Euro für den Gerstensaft.

Karl Maier, Chef des Festzeltes Göckelesmaier, rechtfertigt die Preiserhöhung auch dieses Mal mit gestiegenen Kosten. «Die 20 Cent reichen eigentlich bei weitem nicht aus, um die Kostensteigerungen zu decken», zitieren ihn die Zeitungen. Er nannte unter anderem die ständig steigenden Sicherheitsanforderungen als Preistreiber. «Eigentlich hätten wir deshalb den Preis einer Maß über die 11-Euro-Grenze hinaus erhöhen müssen – aber das wollten wir unseren Besuchern nicht zumuten», sagte Maier den Zeitungen.

Mit dem neuen Bierpreis liegen die Wirte in Stuttgart unter dem Preis, der auf dem Oktoberfest in München für die Maß fällig ist. Dort zahlt der Wiesn-Besucher für das Festbier bis zu 11,80 Euro. Die Wiesn beginnt am 21. September und geht bis zum 6. Oktober. Der Wasen startet in diesem Jahr am 27. September und geht bis zum 13. Oktober.