nach oben
© dpa
29.12.2015

Mehr als 260 Taucher beim Silvesterschwimmen im Bodensee

Konstanz (dpa) - Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Nebel sind am Montagabend in Konstanz 262 Taucher zum 43. Silvesterschwimmen in den Bodensee gestiegen. In Neoprenanzügen gehüllt und mit Flossen ausgestattet watschelten die Wagemutigen nahe der Hafenfigur «Imperia» beim Gondelhafen ins sieben Grad kalte Wasser.

Viele der Hobby- und Sporttaucher hatten Fackeln dabei. Für die rund 900 Meter lange Strecke vom Gondelhafen bis zum Hallenbad wird eine knappe halbe Stunde benötigt. Immer wieder schossen Taucher Feuerwerksraketen in den Nachthimmel. Mehrere hundert Zuschauer verfolgten das Spektakel.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist das Silvesterschwimmen immer internationaler geworden. Am Anfang beteiligten sich nur Gruppen rund um den Bodensee an der Veranstaltung. Mittlerweiler kommen Teilnehmer aus ganz Europa.