nach oben
Mit einem ähnlichen Mercedes ist ein 46-Jähriger in Mannheim frontal gegen einen Brückenpfeiler gerast. Der Mann schwebt in Lebensgefahr, die 20-Jährige Mitfahrerin wurde schwer verletzt.
Mercedes rast gegen Brückenpfeiler: zwei Schwerverletzte © Symbolbild: dpa
09.04.2013

Mercedes rast gegen Brückenpfeiler: zwei Schwerverletzte

Mannheim. Mit einem Luxussportwagen ist ein 46-Jähriger Autofahrer gegen einen Brückenpfeiler gerast. Dabei wurde er lebensgefährlich verletzt, seine 20-Jährige Beifahrerin erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Am Auto entstand ein Schaden von 200.000 Euro.

Der Mann fuhr in der Nacht zum Mittwoch auf dem Parkring in Richtung Ludwigsburg/Lindenhof. Kurz nach Mitternacht kam der 46-Jährige aus unbekannter Ursache links von der Straße ab. Sein Mercedes prallte zuerst gegen eine Betonmauer und krachte anschließend frontal in einen Brückenpfeiler. Der Fahrer wurde in dem Cabrio eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Auf Grund schwerer innerer Verletzungen schwebt der Mann in Lebensgefahr. Er kam in ein Krankenhaus in Mannheim.

Die 20-Jährige Beifahrerin konnte schwerverletzt von Zeugen des Unfalls aus dem Fahrzeug gezogen werden. Sie erlitt schwere Wirbelsäulen-Verletzungen und einen Schlüsselbeinbruch.

Der Mercedes wurde total zerstört, der Schaden beläuft sich auf 200.000 Euro. Die Polizei ermittelt, ob der Fahrer zu schnell unterwegs war. Zeugen den Unfalls können sich bei der Polizei Mannheim unter (0621) 174-0 melden.