nach oben
Freiburg (dpa) - Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat zum Beginn der närrischen Saison die Ehrenmütze der Freiburger Narrenzunft der Fasnetrufer erhalten. Der Grünen-Politiker wurde damit nach Angaben der Zunft für sein närrischen Wirken geehrt.
Freiburg (dpa) - Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat zum Beginn der närrischen Saison die Ehrenmütze der Freiburger Narrenzunft der Fasnetrufer erhalten. Der Grünen-Politiker wurde damit nach Angaben der Zunft für sein närrischen Wirken geehrt. © dpa
02.02.2014

Ministerpräsident Kretschmann erhält Freiburger Narrenmütze

Freiburg (dpa) - Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat zum Beginn der närrischen Saison die Ehrenmütze der Freiburger Narrenzunft der Fasnetrufer erhalten. Der Grünen-Politiker wurde damit nach Angaben der Zunft für sein närrischen Wirken geehrt.

«Mit dieser Mütze bin ich gut behütet», sagte Kretschmann am Samstagabend in Freiburg, als er die Narrenkappe aufgesetzt bekam. Sie werde ihm helfen, wenn es im politischen Alltag mal wieder zu Konflikten komme.

Die Zunftehrenmütze ist eine mit bunten Filzherzen benähte und von einem Katzenschwanz gekrönte Kappe. Sie wird seit 1975 von den Fasnetrufern jedes Jahr an eine Persönlichkeit aus dem öffentlichen Leben verliehen. Kretschmann ist ihr 40. Träger. Vor ihm haben sie bereits seine Vorgänger Hans Filbinger, Lothar Späth, Erwin Teufel und Stefan Mappus (alle CDU) aufgesetzt bekommen.

Für Kretschmann war es der Beginn eines närrischen Marathons. An diesem Mittwoch (5.2.) erhält er im Europa-Park in Rust bei Freiburg die «Goldene Narrenschelle» der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN). Und am 27. Februar, dem «Schmotzigen Dunschtig», muss er sich am Bodensee als Angeklagter vor dem traditionsreichen Stockacher Narrengericht verantworten