nach oben
© Symbolbild: dpa
16.12.2015

Missglücktes Wendemanöver – Frau verletzt sich leicht

Korntal-Münchingen. Ein simples Wendemanöver auf der B10 bei Vaihingen/Enz endet am Dienstagmorgen mit einer leichtverletzten Frau, 5500 Euro Gesamtschaden und Verstößen gegen die Sozialvorschriften.

Laut Unfallbericht versuchte ein 26-Jähriger um 5 Uhr seinen weißen Mercedes Sprinter mit Anhänger zu wenden und blockierte dabei die komplette Spur. Ein Fahrer, der in Richtung Vaihingen/Enz unterwegs war, konnte sein Fahrzeug noch bremsen. Auch ein nachfolgender 47-jähriger Opel-fahrer bremste früh genug ab. Eine 31-jährige VW-Fahrerin erkannte die Situation jedoch zu spät, fuhr auf den Opel auf und verletzte sich dabei leicht.

Der Unfallverursacher flüchtete in Richtung Vaihingen/Enz, drehte kurz darauf aber wieder in Richtung Stuttgart um und fuhr bis zur Unfallstelle zurück. Dort wurde er von der Opelfahrerin auf seine Beteiligung am Unfall angesprochen. Der Sprinter-Fahrer stritt alles ab. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass er das Wendemanöver mit 16 Personen im Auto durchgeführt hat. Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt wegen Verstößen gegen die Sozialvorschriften verboten. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 5500 Euro. Der VW wurde abgeschleppt.