nach oben
Der 23 Jahre alte Dominik Bruntner aus Hochdorf bei Stuttgart (Baden-Württemberg) jubelt nach der Wahl zum «Mister Germany 2017». © dpa
11.12.2016

«Mister Germany» 2017 kommt aus Baden-Württemberg

Es gibt einen neuen «Mister Germany»: Die Schärpe ging bei der Wahl am Samstagabend in Linstow bei Rostock an den 23 Jahre alten Dominik Bruntner aus Hochdorf bei Stuttgart (Baden-Württemberg). Bruntner ist gelernter Industriekaufmann, spielt Fußball und Tennis und ist erklärter Karnevalsfan. Platz zwei ging an Dustin Jobst (22) aus Herne (Nordrhein-Westfalen) und Rang drei an Geraud Bergemann (26) aus Berlin.

Bildergalerie: Ein 23-Jähriger aus Baden-Württemberg ist neuer "Mister Germany"

Im Finale traten 17 junge Männer aus zwölf Bundesländern an, wie eine Sprecherin der Miss Germany Corporation (MGC) aus Oldenburg erklärte. Bundesweit bewarben sich mehr als 1000 Männer im Alter von 18 bis 28 Jahren um den Titel.

Die Finalisten traten in zwei Durchgängen im Anzug und in Jeans mit freiem Oberkörper vor eine Jury. Fünf Ausgewählte bestritten die Endrunde. Unter ihnen war auch der 22-jährige Bewerber aus Mecklenburg-Vorpommern. Er war in der Landeswahl als Sieger nachgerückt. Der zunächst Erstplatzierte musste seinen Titel abgeben, weil er Vater einer vierjährigen Tochter ist und dies nicht der Satzung der MGC entspricht.

Der neue «Mister Germany» sagte, er fände es nicht schlimm, wenn das Regelwerk verändert würde und künftig ältere Männer oder auch Väter an dem Schönheitswettbewerb teilnehmen könnten. Ralf Klemmer, Geschäftsführer der MGC, kündigte an, über eine entsprechende Satzungsänderung Gespräche führen zu wollen.