nach oben
© Symbolbild: dpa
27.10.2015

Mit Grillkohle die Wohnung geheizt - Familie erleidet Rauchvergiftungen

Karlsruhe (dpa/lsw) - Weil sie nach einem Grillabend die Restwärme der glühenden Kohle in ihrer Wohnung nutzen wollten, hat eine vierköpfige Familie in Karlsruhe Rauchvergiftungen erlitten.

Als die Bewohner in der Nacht zunehmend Beschwerden bekamen, gingen sie von sich aus in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Drei von Ihnen mussten am Montag in Spezialkliniken verlegt werden. Schließlich entfernte die vom Krankenhaus aus verständigte Feuerwehr den Holzkohlegrill aus der Wohnung und gab die Räume nach Belüftung wieder frei.

Leserkommentare (0)