87314081
Schreckschusswaffe 

Mit Schüssen Freundin durch die Straßen gejagt

Karlsruhe. Mit mehreren Schüssen hat ein 22-Jähriger in Karlsruhe seine 17-jährige Freundin durch die Stadt gejagt. Dem Opfer gelang die Flucht, der Schütze fiel der Polizei in die Hände.

Beziehungsstreitigkeiten zwischen der 17-jährigen und dem 22-jährigen Deutschen in einer Wohnung an der Karlstraße haben am Sonntagmorgen die Polizei auf den Plan gerufen. Die junge Frau gab an, dass ihr Freund sich sehr aggressiv ihr gegenüber verhalten, sie massiv bedroht und ihr im Verlauf der Streitigkeiten eine Schusswaffe an den Kopf gehalten habe. Als er tatsächlich im Zimmer einen Schuss abgegeben habe, sei sie aus der Wohnung auf die Straße geflüchtet.

Der Tatverdächtige sei ihr dann gefolgt und habe mehrfach in die Luft geschossen. Dem Opfer gelang die Flucht, während der junge Mann schließlich in der Straßenbahn an der Haltestelle Mathystraße von Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Südweststadt widerstandlos festgenommen werden konnte.

Er hatte eine aufgebohrte Schreckschusswaffe bei sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird er am Montag einem Haftrichter vorgeführt.