nach oben
Es war ein seltsamer Anblick für die Grenzbeamten bei Lörrach: Als ein Mann mit seinem Wagen in die Schweiz einreisen wollte, steckte ihm noch ein ganzer Tankschlauch im Auto. Symbolbild: dpa
Es war ein seltsamer Anblick für die Grenzbeamten bei Lörrach: Als ein Mann mit seinem Wagen in die Schweiz einreisen wollte, steckte ihm noch ein ganzer Tankschlauch im Auto. Symbolbild: dpa © Symbolbild: dpa
14.09.2012

Mit abgerissenem Tankschlauch an Grenze gefahren

Lörrach. Es war ein seltsamer Anblick für die Grenzbeamten bei Lörrach: Als ein Mann mit seinem Wagen in die Schweiz einreisen wollte, steckte ihm noch ein ganzer Tankschlauch im Auto.

Der Holländer habe an einem Autobahnrasthof rund 100 Kilometer vor der Grenze getankt, habe bezahlt und sei dann davongefahren, teilte die Polizeidirektion Lörrach am Freitag mit. Allerdings hatte er vergessen, vorher den Tankschlauch wieder zu entfernen.

Leserkommentare (0)