nach oben
Unbekannte Täter rasten mit einem geklauten Golf in einen Elektronikfachmarkt und entwendeten dort Artikel im Wert von mehreren Tausend Euro.
Mit dem Auto durch die Wand: kurioser Einbruch in Elektronikmarkt © dpa
21.01.2014

Mit dem Auto durch die Wand: kurioser Einbruch in Elektronikmarkt

Lahr. Kurz nach 2 Uhr meldeten Zeugen am Dienstagmorgen dem Polizeipräsidium Offenburg einen Einbruchsalarm im Lahrer (Kreis Offenburg) Industriegebiet. Unbekannte waren mit einem geklauten Golf in den Haupteingang eines Elektronikmarktes gerast, um dort Artikel im Wert von mehreren Tausend Euro zu entwenden.

Den eintreffenden Beamten des Polizeireviers Lahr bot sich ein nicht alltäglicher Anblick: Die Unbekannten hatten mit dem Golf die Fensterfront und das dahinterliegende Rollgitter des Elektronikfachmarktes durchbrochen. Danach ging offensichtlich alles sehr schnell. Mehrere Vitrinen wurden zerschlagen und die darin liegenden Laptops, Tablet-PCs und Mobiltelefone entwendet. Der in halsbrecherischer Manier eingesetzte Golf wurde zurückgelassen.

Nach Zeugenangaben nutzten die Täter zur Flucht vermutlich ein silbernes Fahrzeug älteren Baujahrs, das mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Autobahn davon fuhr. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Wie die noch in der Nacht durchgeführten Ermittlungen zeigten, wurde das für den Einbruch genutzte Fahrzeug unmittelbar vor der Tat in Schwanau gestohlen. Dessen Eigentümer hatten den Diebstahl noch nicht bemerkt und zeigten sich sichtlich überrascht, als sich Beamte des Polizeireviers um kurz nach 3 Uhr nach dem Auto erkundigten.

Der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.