nach oben
© Symbolbild: dpa
30.07.2018

Mit fast zwei Promille gegen eine Hauswand gekracht

Bruchsal. Fahren ging nicht mehr so richtig und auch das Bremsen schien einem 21-jährigen Seat-Fahrer am Sonntagmorgen Schwierigkeiten zu bereiten. So endete seine Fahrt mit einem mächtigen Rumms gegen eine Hauswand in Bruchsal.

Nach den bisherigen Erkenntnissen des Polizeireviers Bruchsal hatte der 21-jährige Seat-Fahrer fast zwei Promille Alkohol im Blut als er kurz nach 3 Uhr beim Rechtsabbiegen vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte. Und dann prallte er gegen ein Wohnhaus. Dabei wurden der 21-Jährige sowie eine 17-jährige Mitfahrerin leicht verletzt.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten die zwei Verletzten zunächst vor Ort und brachten sie anschließend zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Zwei weitere Mitfahrer wurden vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Am Seat entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, der Schaden an der Fassade des Hauses kann aktuell noch nicht beziffert werden.

Nach einem Atemalkoholtest wurde daher die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Führerschein des 21-Jährigen beschlagnahmt.