nach oben
© Symbolbild: PZ
16.09.2016

Mit viereinhalb Promille auf Diebestour

Karlsruhe. Ein alkoholisierter Dieb ist von Polizeibeamten der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe am Hauptbahnhof Karlsruhe festgenommen worden.

Der 41-jährige entwendete am Freitagmorgen um 5:15 Uhr aus einem Korb in einer Bäckerei im Bahnhof eine Laugenstange. Als er unbemerkt das Geschäft verlassen wollte, blieb er an dem Korb hängen und riss 49 der Gebäckstücke, im Wert von insgesamt fast 100.-EUR, zu Boden. Der Mann konnte noch in der Bäckerei von einer Streife dingfest gemacht werden.

Bei seiner Überprüfung wurde ermittelt, dass gegen ihn ein Hausverbot für den Hauptbahnhof Karlsruhe besteht. Da er deutlich unter Alkoholeinfluss stand wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 4,5 Promille. Laut Experten fallen Betrunkene eigentlich ab vier Promille ins Koma.

Der Betrunkene durfte seinen Rausch in den Gewahrsamsräumen der Bundespolizei ausschlafen.

Auf ihn wartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls, der Sachbeschädigung und des Hausfriedensbruchs.