nach oben
07.05.2013

Monteur stürzt bei Arbeiten im Aufzugschacht ab

 Karlsruhe. Ein 39-Jähriger ist am Dienstagmorgen bei der Montage eines Aufzuges in einem der in der Engesserstraße gelegenen Gebäude des KIT in Karlsruhe abgestürzt.

 Laut Polizei war der Monteur dort im leeren Schacht auf einer Seilwinde mit einer daran befestigten Arbeitsbühne gestanden, als es zum Unfall kam. Wahrscheinlich löste sich gegen 10.50 Uhr durch einen technischen Defekt das Drahtseil von der Winde, sodass die Plattform mit dem Arbeiter bis zu 3,5 Meter tief in den Keller stürzte. Die zum Unfallort geeilte Berufsfeuerwehr übernahm umgehend die Bergungsmaßnahmen. Der Verletzte wurde daraufhin von einem Rettungsteam mit Notarzt in die Notaufnahme eines Krankenhauses gebracht. Nach erster Einschätzung der Ärzte trug der 39-Jährige keine lebensbedrohenden Verletzungen davon.

Ein Vertreter der Gewerbeaufsicht kam ebenfalls zum Unfallort. Die Ermittlungen zur Erforschung der genauen Unfallursache laufen weiter.