nach oben
In einem Schrebergarten in Schorndorf wurde eine junge Frau ermordert. Der dringend tatverdächtige Ex-Freund konnte inzwischen festgenommen werden.
In einem Schrebergarten in Schorndorf wurde eine junge Frau ermordert. Der dringend tatverdächtige Ex-Freund konnte inzwischen festgenommen werden. © dpa
06.02.2012

Mordfall Schorndorf: Ex-Freund festgenommen

Schorndorf/Schwäbisch Gmünd. Wenige Tage nach dem Mord an einer 26-Jährigen in einer Gartenlaube in Schorndorf ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 27 Jahre alte Mann wurde am Montagmittag in Schwäbisch Gmünd festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Er stehe unter dringendem Tatverdacht, seine Ex-Freundin am vergangenen Freitag mit einem Gegenstand erschlagen zu haben. Beide hatten sich zuvor in der Gartenlaube verabredet.

«Er leistete bei der Festnahme keinen Widerstand», hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Zu den Vorwürfen machte er aber bisher keine Angaben. Nach dem dringend tatverdächtigen Naveed Hussain wurde auch mit einem Fahndungsplakat gesucht. Die Soko „Laube“ wurde auf 30 Beamte aufgestockt.

Starke Polizeikräfte hatten am Samstag den Tatort und die nähere Umgebung erfolglos nach einer Tatwaffe oder anderen Gegenständen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, durchsucht. Ein Bekannter hatte das Opfer gegen 17:30 Uhr in der Gartenlaube gefunden und die Polizei alarmiert.

Hussain, der bis vor kurzem noch in einer Sozialunterkunft in Urbach wohnte, hatte in der Vergangenheit für einen Pizzaservice in Schorndorf gearbeitet. Er war wiederholt wegen verschiedener Delikte, unter anderem wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung, polizeilich in Erscheinung getreten. pol

Leserkommentare (0)