nach oben
© Feuerwehr Bruchsal
© Feuerwehr Bruchsal
01.03.2014

Motor gerät während der Fahrt in Brand: Feuerwehreinsatz

Während der Fahrt musste ein Autofahrer in der Nähe von Bruchsal am Samstagvormittag feststellen, dass der Motor seines Wagen in Brand geraten war. Geistesgegenwärtige stellte er das Auto am Straßenrand ab und verständigte die Feuerwehr, die mit drei Löschfahrzeugen anrückte.

Am Samstagvormittag um 10.13 Uhr wurde die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Büchenau und Untergrombach zu einem PKW-Brand auf der L558 kurz nach der Autobahnbrücke zwischen Büchenau und Bruchsal gerufen. Dem Autolenker aus Ubstadt-Weiher war der Brand während der Fahrt aufgefallen, so dass er den Wagen schnellstmöglich am Straßenrand abstellte.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war bereits mit einem Feuerlöscher schmorender Kunststoff im Motorraum abgelöscht worden. Die Feuerwehr, die mit drei Löschfahrzeugen vor Ort war, löschte den Motorraum vollständig ab und kühlte den Motor mit ausreichend Wasser. Verletzt wurde niemand.