nach oben
© Symbolbild: dpa
26.10.2017

Motorrad-Dieb hält Polizei im Kreis Lörrach auf Trab

Zell im Wiesental. Er stahl ein Motorrad, verursachte einen Unfall und flüchtete: Ein 28-jähriger Mann hat die Polizei am Mittwochmorgen ziemlich auf Trab gehalten. Als er dann doch geschnappt werden konnte, erlebte die Polizei eine Reihe von Überraschungen.

Mit dem gestohlenen Motorrad geriet er zunächst auf einer Straße in der Nähe von Zell im Wiesental (Kreis Lörrach) auf die Gegenfahrbahn. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr er zu schnell und stand unter Drogen. Er stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen und krachte in die Leitplanke. Dabei verletzte er sich leicht, der 80-jährige Autofahrer blieb unbeschadet. Der 28-Jährige flüchtete dann mit dem beschädigten Motorrad.

Kurze Zeit später entdeckte eine Streife auf einem Feldweg in der näheren Umgebung das Motorrad ohne Kennzeichen. Der Fahrer war zu Fuß in den Wald geflüchtet. In Fröhnd (Kreis Lörrach) konnten ihn Beamte schließlich festnehmen. Nach Angaben der Polizei stand er nicht nur unter erheblichen Drogeneinfluss, sondern besaß auch keinen Führerschein. Gegen ihn wird wegen Unfallflucht, Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss und Diebstahl ermittelt.