nach oben
25.07.2014

Motorradfahrer rast in Auto und verletzt sich schwer

Karlsruhe. Nahezu ungebremst ist ein 50-jähriger Motorradfahrer am Donnerstag in Karlsruhe auf einen Alfa-Romeo aufgefahren. Dabei erlitt er schwere Verletzungen, sodass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Der 50-Jährige fuhr auf seinem KTM-Motorrad am Donnerstagabend um 19.45 Uhr in der Karlsruher Ottostraße hinter einem Alfa-Romeo her, als dessen 40-jähriger Fahrer auf Höhe der Zufahrt zu einer Anliegerstraße verkehrsbedingt anhalten musste. Der Motorradfahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf. Der 50-Jährige stürzte von seinem KTM-Motorrad und verletzte sich schwer.

Herbeigeeilte Rettungskräfte versorgten den Verletzten vor Ort und brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.