nach oben
01.08.2015

Motorroller setzt Bauernhaus in Brand - 200 000 Euro Schaden

Der brennende Motor eines Rollers hat in Dunningen (Kreis Rottweil) eine Scheune in Brand gesetzt und ein rund 100 Jahre altes Bauernhaus unbewohnbar gemacht. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 200 000 Euro. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde niemand verletzt.

Der 17-jährige Sohn der Familie habe am Freitagabend einen Motorroller in der Scheune starten wollen, als der Motor nach Angaben des Jugendlichen plötzlich Feuer fing und im Gebäude gelagertes Stroh und Heu entzündete.

Die Scheune brannte komplett ab. Der Dachstuhl des direkt danebenstehenden Bauernhauses fing ebenfalls Feuer. Die Feuerwehr konnte zwar ein völliges Abbrennen des Wohntraktes verhindern, Die vierköpfige Familie muss jedoch derzeit erstmal woanders unterkommen.