nach oben
24.03.2014

Müll-Lkw geht auf der A5 in Flammen auf

Karlsruhe. Ein brennender Müll-Lkw führte am Montagmittag zu einem langen Stau auf der A5, welcher bis bis in den Abend in Fahrtrichtung Bruchsal anhielt.

Um 15.20 Uhr kam der mit 12 Tonnen Müll beladene neuwertige Lkw eines 56-jährigen Fahrers etwa 500 Meter nach der Anschlussstelle Karlsruhe-Nord auf dem Standstreifen zum Stillstand. Nach einer Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Bruchsal konnte der Brand durch die herbeigerufene Feuerwehr zügig gelöscht werden, so dass der Verkehr zunächst auf dem linken Fahrstreifen an der Brandstelle vorbeigeführt wurde.

Um 16.30 Uhr wurde auch die mittlere Fahrspur freigegeben. Zum Abtransport des gelöschten Lkws musste dieser erst mit neuen Rädern rollfähig gemacht werden, deshalb blieben zunächst die Standspur und der rechte Fahrstreifen länger gesperrt. Durch das Umweltamt und die Autobahnmeisterei muss nun im Anschluss entschieden werden, welche Arbeiten darüber hinaus noch durchgeführt werden müssen..

Es bildete sich in Fahrtrichtung Bruchsal ein Rückstau von bis zu 7 km Länge. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 120.000 Euro.