nach oben
Ein 25 Tonnen schweres Müllfahrzeug ist bei Aidlingen eine Böschung hinuntergekippt. Auf dem Weg zum Unfall sind ein Polizeiauto und ein Notarztwagen in einer Kurve zusammengeprallt.
Ein 25 Tonnen schweres Müllfahrzeug ist bei Aidlingen eine Böschung hinuntergekippt. Auf dem Weg zum Unfall sind ein Polizeiauto und ein Notarztwagen in einer Kurve zusammengeprallt. © dpa
31.12.2014

Müllfahrzeug kippt Böschung hinab - Polizeiauto prallt auf Notarztwagen

Aidlingen. Eine größere Bergungsaktion hat der Unfall eines 25 Tonnen schweren Müllfahrzeugs nach sich gezogen. Der Unfall ereignete sich am Dienstagmittag um 12.05 Uhr in Aidlingen, die Bergung konnte erst am Mittwochmorgen um 3.39 Uhr beendet werden. Nach der Bergung wurden die Schäden am Fahrzeug erst in vollem Umfang sichtbar und auf eine Höhe von 170.000 Euro geschätzt.

Der 25-jährige Fahrer des mit Restmüll beladenen Lkw war auf der schmalen Talstraße in Aidlingen rückwärts in Richtung des Ortseingangs unterwegs und kam dabei nach links von der schneeglatten Fahrbahn ab. In der Folge rutschte der etwa 25 Tonnen schwere Lkw die Böschung hinunter, kippte dabei um und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer und sein 32-jähriger Beifahrer konnten sich selbst befreien. Sie wurden leicht verletzt und zur Untersuchung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Für die Bergung musste die Böschungsbepflanzung entfernt und Erdreich abgetragen werden. Ein Bergekran und die Freiwillige Feuerwehr Aidlingen waren im Einsatz.

Auf der Anfahrt zum Unfallort kam es in der schneeglatten Aidlinger Kirschhalde zum Unfall zwischen einem Polizeifahrzeug und einem Notarztfahrzeug. Im Verlauf einer Kurve kamen sich die Fahrzeuge auf der durch die Witterung verengten Fahrbahn entgegen und stießen zusammen. Fahrer und Beifahrer blieben jeweils unverletzt. Beide Autos waren allerdings nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro.