nach oben
30.09.2015

Mutmaßliche Drogenhändler in Flüchtlingsheim festgenommen

Titisee-Neustadt. Bei einer Razzia in einer Flüchtlingsunterkunft in Titisee-Neustadt im Hochschwarzwald hat die Polizei am Mittwoch zwei mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Sie sollen über 15 Monate hinweg mit Marihuana gehandelt und das Rauschgift auch an Minderjährige verkauft haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft nach Ende der Aktion mitteilten.

Die beiden 25 und 27 Jahre alten Männer kamen in Untersuchungshaft. Gegen weitere sieben mutmaßliche Rauschgifthändler im Alter von 19 bis 28 Jahren wird ermittelt, sie sind aber weiter auf freiem Fuß.

Bei der Razzia, so die Ermittler, seien auch Drogen beschlagnahmt worden. Auf die Spur der Drogenhändler war die Polizei durch Hinweise aus der Bevölkerung gekommen. Zur Herkunft der Verdächtigen wollten Polizei und Staatsanwaltschaft keine Angaben machen.

Leserkommentare (0)