nach oben
Symbolbild: Ein 18-Jähriger hat in einem Linienbus  Pfefferspray versprüht.
Junge Mädchen sprühen Pfefferspray - Neun Verletzte © Symbolbild: dpa
08.07.2013

Nach Pfefferspray-Attacke Tasche geraubt

Karlsruhe. Durch ein Pfefferspray wurden am späten Samstagabend eine 25 Jahre alte Frau und ihr 24-jähriger Begleiter im Karlsruher Schlossgarten außer Gefecht gesetzt. Den kurzen Moment der Desorientierung nutzten die Täter und raubten eine Tasche.

Die jungen Leute hielten sich gegen 23.30 Uhr nahe den Wassersäulen auf, als sie von einer unbekannten Frau angesprochen und nach dem Weg zu einer Gaststätte gefragt wurden. Während der hilfsbereite 24 Jährige mit seinem Handy helfen wollte, näherte sich plötzlich von hinten ein Mann und besprühte die Befragten mit Pfefferspray. Als die Beiden wieder sehen konnten, stellten sie das Fehlen der auf dem Boden abgestellten Tasche der Frau fest.

Die Täterin ist circa 170 cm groß, hat schulterlanges dunkles Haar, ist schlank, vermutlich westeuropäischer Herkunft und trug eine lange Hose. Zu ihrem Komplizen ist lediglich bekannt, dass er circa 185 cm groß ist.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst rund um die Uhr unter 939-5555 entgegen.