nach oben
12.10.2012

Nackter Fahrer stülpt Socke über Kennzeichen

Nackt hinterm Steuer – das ist so ungewöhnlich nun auch wieder nicht. Aber wenn ein nackter Mann aus seinem parkenden Kleinwagen aussteigt und eine Socke über das Nummernschild seines Autos stülpt, dann ist das schon eher ein Fall für die Polizei. Das hat sich eine Frau in Forst bei Bruchsal gedacht und daher die Polizei alarmiert.

Um 7.10 Uhr waren Bruchsaler Polizisten von einer Frau nach Forst gerufen worden. Die Frau hatte beobachtet, wie der splitternackte Mann aus einem Fahrzeug stieg und einen Socken über das Kennzeichen stülpte. Noch vor Eintreffen der Ordnungshüter setzte sich der Fahrer aber wider ans Steuer und fuhr davon.

Wenig später erreichte die Polizei die Meldung, dass ein Auto auf der L556 zwischen Hambrücken und Wiesental von der Fahrbahn abgekommen war und sich im Acker festgefahren hatte. Eintreffende Ersthelfer waren dadurch irritiert, dass der glücklicherweise unverletzt gebliebene Fahrer nur das Adamskostüm trug. So nahmen sich die Philippsburger Beamten des psychisch Kranken aus dem Kreis Calw an und stellten ihn einem Arzt vor, der schließlich seine Einweisung in eine Fachklinik verfügte. pol

Leserkommentare (0)