nach oben
Eine Wandergruppe hatte sich entschlossen, nach einem aufkommenden Sturm umzukehren, als ein Baum auf ein neunjähriges Kind stürzte und dieses erschlug.
Eine Wandergruppe hatte sich entschlossen, nach einem aufkommenden Sturm umzukehren, als ein Baum auf ein neunjähriges Kind stürzte und dieses erschlug. © Symbolbild: dpa
12.05.2014

Neunjähriger beim Wandern von umgestürztem Baum erschlagen

Sasbachwalden. Ein neunjähriger Junge ist am Sonntagnachmittag während eines Unwetters bei Sasbachwalden (Ortenaukreis) von einem umgestürzten Baum erschlagen worden.

Wie die Polizei mitteilte, war der Junge mit seinen Eltern in einer zwölfköpfigen Wandergruppe nördlich von Sasbachwalden unterwegs, als ein Unwetter aufzog. Die Gruppe beschloss umzukehren, als plötzlich ein Baum umstürzte und den Neunjährigen unter sich begrub. Jede Hilfe der Rettungskräfte für das Kind kam zu spät, der Junge konnte nur noch tot geborgen werden.

Nach dem Tod ermittelt nun die Polizei wegen möglicher Sicherheitsmängel. Gesucht werde die genaue Unglücksursache, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Dabei gehe es auch um die Frage, ob Bäume möglicherweise nicht richtig gesichert waren. Konkrete Hinweise hierzu gebe es noch nicht.