nach oben
Deniz Yücel hat einen renomierten Journalistenpreis erhalten.
Deniz Yücel hat einen renomierten Journalistenpreis erhalten. © dpa
22.06.2017

News to go: Journalistenpreis für inhaftierten Deniz Yücel

Wenn sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen in Brüssel treffen, geht der Blick nicht nur nach innen. Die Europäische Union will sich als handlungsfähiger globaler Spieler profilieren - und geht damit auf Distanz zu US-Präsident Donald Trump. Zugleich feilt die EU an engerer militärischer Zusammenarbeit. Die Stimmung ist jedenfalls besser als noch vor einigen Monaten.

Schlagzeilen der Nacht

• Abschiebung: Bundesregierung plant offenbar wieder Flug nach Afghanistan

• Frankreich: Regierungsumbildung abgeschlossen

• Mossul: IS zerstört symbolträchtige Al-Nuri-Moschee

• Spannungen zwischen Moskau und Washington verschärfen sich

• Unicef: Seit 2014 im Irak mehr als 1000 Kinder getötet

• Nazi-Fund: Argentinien prüft Verbindungen nach Deutschland

Menschen der Nacht

Deniz Yücel, Anja Reich, Hans Monath, Marc Neller, Nicolas Richter

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat an fünf Journalisten den renommierten Theodor-Wolff-Preis vergeben. Erstmals gab es einen Sonderpreis, den der in der Türkei inhaftierte Korrespondent der Tageszeitung «Die Welt», Deniz Yücel, erhält, seine Frau Dilek Mayatürk-Yücel (Foto) nahm den Preis entgegen. Die vier «regulären» Auszeichnungen gingen an Anja Reich («Lokales»), Hans Monath («Meinung»), Marc Neller («Reportage») und Nicolas Richter («Populismus» als «Thema des Jahres»).

Zahl der Nacht

2186

Angesichts interner Verteilungskämpfe zwischen den Drogenkartellen eskaliert die Gewalt in Mexiko. Allein im Mai wurden in dem lateinamerikanischen Land 2186 Menschen getötet, wie das Amt für öffentliche Sicherheit mitteilte.

Zitat der Nacht

„Diese Aussage ist eine Lüge“, schreibt Walter Kohl in einer Stellungnahme, die die dpa gestern erhielt. Mitten in den Vorbereitungen zu den Trauerfeierlichkeiten für Helmut Kohl ist der Streit innerhalb der Familie des verstorbenen Altkanzlers eskaliert.

Top-Themen des Tages

Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel

Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen wollen in Brüssel (15.00 Uhr) eine gemeinsame Verteidigungspolitik der Europäischen Union vorantreiben. Weitere Topthemen des zweitägigen EU-Gipfels sind der Kampf gegen den Terror, der Einsatz für freien und fairen Welthandel, der Klimaschutz sowie die wirtschaftliche Entwicklung in Europa.

Bundestag stoppt Mittel für verfassungsfeindliche Parteien

Der Bundestag will der rechtsextremen NPD den Geldhahn zudrehen. Das Parlament soll (ab 09.00 Uhr) eine Grundgesetzänderung verabschieden, die verfassungsfeindliche Parteien von der staatlichen Finanzierung ausschließt. Die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit gilt als sicher. Auf der Tagesordnung des Bundestags steht darüber hinaus die Ausbildungsreform bei Pflegeberufen. Ferner soll der Bundeswehreinsatz im Kosovo um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Lammert hält Gedenkrede für Altkanzler Kohl

Der Bundestag gedenkt (09.00 Uhr) des nach langer Krankheit gestorbenen Altkanzlers Helmut Kohl. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) will Kohls Verdienste um die europäische Einigung und die deutsche Einheit würdigen. An der Würdigung im Bundestag wird auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier teilnehmen.

UN stellen Weltdrogenbericht vor

Die Vereinten Nationen veröffentlichen in Wien den aktuellen Weltdrogenbericht. Experten des UN-Büros zur Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) schildern die Situation unter anderem beim Kokain und Opium. Außerdem beleuchten sie, welche Auswirkungen die Drogensucht hat. Laut Bericht vom vergangenen Jahr nahmen fast 250 Millionen Menschen illegale Drogen, viele von ihnen sind schwer erkrankt.

Confed-Cup: Löw peilt 100. Sieg an

Beim Confed-Cup in Russland trifft die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auf Chile (20.00 Uhr). Für Joachim Löw könne es der 100. Länderspielerfolg als Bundestrainer werden. Aber in erster Linie geht es darum, sich beim Confed Cup gegen den von Bayern-Star Arturo Vidal angeführten Südamerikameister in den Favoritenkreis zu spielen. Der Gewinner könnte schon das Halbfinal-Ticket lösen.

Außerdem interessant

• Nach wochenlangen geheimen Beratungen wollen die Republikaner im US-Senat ihren Entwurf für eine Gesundheitsreform veröffentlichen, die «Obamacare» ablösen soll.

• In Berlin wird die JAKO-O Bildungsstudie vorgestellt, in der Eltern Schule und Bildungssystem beurteilen (10.30 Uhr).

• Unicef stellt in Berlin eine Analyse zur Lage von Kindern in Deutschland vor (10.30 Uhr).

• Österreichs Verfassungsgerichtshof verhandelt über die Anfechtung der Enteignung des Hitler-Geburtshauses (10.00 Uhr).

• In Uganda beginnt ein internationales Gipfeltreffen zur Hilfe für Flüchtlinge im Südsudan (08.00 Uhr).

• Ein 31-jähriger Tadschike muss sich als mutmaßlicher IS-Terrorist vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht (10.00 Uhr) verantworten.

• Im Brustimplantate-Skandal verhandelt der BGH in Karlsruhe über Schmerzensgeld-Forderungen gegen den TÜV Rheinland (10.00 Uhr).

• Im Kieler Mordprozess gegen einen 34-Jährigen, der seinen Schwager erschossen haben soll, wird das Urteil erwartet (14.00 Uhr).

Blick zurück

Heute vor ...

• 10 Jahren beschließt der Bundestag schärfere Auflagen für den Handel mit Verschmutzungsrechten. Die Stromkonzerne werden stärker belastet und müssen von 2008 an einen Teil ihrer Rechte zum Kohlendioxid-Ausstoß ersteigern.

• 43 Jahren besiegt die DDR in einem Vorrundenspiel der Fußballweltmeisterschaft den späteren Weltmeister Bundesrepublik in Hamburg mit 1:0. Torschütze ist Jürgen Sparwasser.

• 202 Jahren endet Napoleons «Herrschaft der Hundert Tage» mit seiner endgültigen Abdankung. Er wird nach St. Helena im Südatlantik eingeschifft, wo er den Rest seines Lebens verbringt.

Geburtstag haben heute

• Denis Moschitto (40), deutsch-italienischer Schauspieler («Chiko»)

• Campino (55), deutscher Rocksänger, Frontmann der Band «Die Toten Hosen»

• Jerry Rawlings (70), ghanaischer Staatspräsident 1981-2001