nach oben
Ein BMW und ein Smart sollen frontal zusammengestoßen sein.
Ein BMW und ein Smart sollen frontal zusammengestoßen sein. © dpa
Mitglieder der Feuerwehr und Polizisten stehen nach einem schweren Unfall auf einer Landstraße bei Löchgau hinter dem Wrack eines Autos.
Mitglieder der Feuerwehr und Polizisten stehen nach einem schweren Unfall auf einer Landstraße bei Löchgau hinter dem Wrack eines Autos. © dpa
31.08.2017

Nicht angeschnallt: Zwei Tote bei Frontalcrash - ein Schwerverletzter

Löchgau. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind im Kreis Ludwigsburg zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach neuesten Erkenntnissen der Polizei waren die beiden nicht angeschnallt.

Ein Autofahrer wurde schwer verletzt. Die Wagen seien am Mittwochabend um 19.40 Uhr bei Löchgau auf gerader Strecke kollidiert. Auch am Montagmorgen war der genaue Unfallhergang noch nicht geklärt, so die Polizei gegenüber PZ-news.

Für die beiden 21- und 24-jährigen Insassen des Smart kam jede Hilfe zu spät. Sie starben noch an der Unfallstelle. Der 54-jährige BMW-Fahrer wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Ludwigsburg aus seinem Auto befreit und musste schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Warum der Smart von der Fahrbahn nach links in den Gegenverkehr geriet, konnte bislang nicht geklärt werden. Die Verkehrspolizeidirektion
Ludwigsburg bittet Unfallzeugen sich unter der Rufnummer (0711) 6869-0 zu
melden.

Es entstand ein Schaden von insgesamt rund 32 000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Landesstraße in beide Richtungen rund vier Stunden voll gesperrt werden.