nach oben
09.10.2013

Niederländischer Havarist behindert Schiffsverkehr auf dem Rhein

Karlsruhe (dpa/lsw) - Ein gestrandetes Gütermotorschiff aus den Niederlanden behindert den Verkehr auf dem Rhein bei Karlsruhe. Wie die Polizei am Mittwoch meldete, ragt der Havarist teilweise in die Fahrrinne, so dass die Engstelle nur einspurig passiert werden kann. Mit einer Beseitigung des Hindernisses wurde frühestens am Mittwochnachmittag gerechnet.

Der mit rund 3600 Tonnen Schrott beladene Güterschubverband war am Dienstagmorgen aus noch unbekannten Gründen über eine rote Fahrwassertonne gefahren und anschließend in den Buhnenbereich geraten. Der Schiffsteil ohne eigenen Antrieb wurde dabei einige Meter auf ein Wasserbauwerk geschoben. Die Schiffsteile wurden zwischenzeitlich getrennt, das Motorschiff sitzt jedoch noch immer fest. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an, es wird mit einem sechsstelligen Sachschaden gerechnet.