nach oben
In Baden-Württemberg leiden derzeit 23 Patienten an HUS. Foto: dpa
ehec © dpa
20.06.2011

Nun 143 EHEC-Fälle im Südwesten

STUTTGART. Die Zahl der an EHEC erkrankten Menschen ist im Südwesten seit dem vergangenen Mittwoch um sechs auf 143 gestiegen.

23 Patienten leiden unter dem hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS), bei einem besteht der Verdacht darauf, teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Stuttgart mit. Bei 20 dieser Fälle haben sich die Betroffenen zuvor in Norddeutschland aufgehalten. Nach wie vor liegen keine konkreten Hinweise auf eine Infektionsquelle in Baden-Württemberg vor. dpa