nach oben
Einer von zwei Tatorten des Beziehungsdramas in Lörrach. Foto: dpa
Einer von zwei Tatorten des Beziehungsdramas in Lörrach. © dpa
14.06.2011

Opfer im Lörracher Eifersuchtsdrama wird überleben

LÖRRACH. Der 37 Jahre alten Frau, die am vergangenen Freitag bei einem Familiendrama in Lörrach lebensgefährliche verletzt worden ist, geht es deutlich besser. Sie kann nach Angaben der Polizei von Dienstag schon bald vernommen werden.

Die Ermittler stellten zudem fest, dass die beiden getöteten Männer mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen wurden. Details wollten sie nicht nennen. An beiden Tatorten werden weiter Spuren gesammelt.

Die Polizei geht weiterhin davon aus, dass der 59 Jahre alte Ex-Mann der aus der Dominikanischen Republik stammenden Frau die Taten aus Eifersucht und Hass begangen hat. Zuerst soll er bei sich zu Hause den gemeinsamen, 19 Jahre alten Sohn erschlagen haben. Dann fuhr er laut Rekonstruktion der Polizei zur Wohnung seiner Exfrau, tötete dort deren 34 Jahre alten Freund und schlug dann auf seine ehemalige Partnerin ein. Sie konnte sich schwer verletzt zu einem Nachbarn retten. Nach dem Gewaltausbruch erhängte sich der Mann auf dem Balkon. dpa