nach oben
Weil nicht eine Pappfigur, sondern der echte Papst Benedikt XVI. im vergangenen Jahr in Freiburg (Foto) zu Besuch war, muss die katholische Kirche nun schauen, wie sie mit den hohen Kosten von 23,3 Millionen Euro klarkommt. Eingeplant war nämlich nur die Hälfte.
Weil nicht eine Pappfigur, sondern der echte Papst Benedikt XVI. im vergangenen Jahr in Freiburg (Foto) zu Besuch war, muss die katholische Kirche nun schauen, wie sie mit den hohen Kosten von 23,3 Millionen Euro klarkommt. Eingeplant war nämlich nur die Hälfte. © dpa
11.02.2012

Papstbesuch doppelt so teuer wie geplant

Freiburg. Au weia, da haben sich ein paar Spezialisten aber krass verrechnet. Der katholische Oberhirte kommt seinen Schäfchen in Deutschland ganz schön teuer zu stehen. Der Besuch von Papst Benedikt XVI. Ende September 2011 in Freiburg wird so richtig teuer für die katholische Kirche. Die zwei Tage dauernde Papstvisite kostet doppelt so viel wie geplant, teilte das Erzbistum am Samstag in Freiburg mit.

Umfrage

Sind millionenschwere Papstbesuche angesichts der Probleme und Armut vieler Gläubigen noch zu rechtfertigen?

Ja 7%
Nein 89%
Mir egal 4%
Stimmen gesamt 540

In der Endabrechnung stünden Kosten von 23,3 Millionen Euro. Davon seien 1,4 Millionen Euro durch Einnahmen gedeckt. Der Rest werde über Rücklagen finanziert. Für den Papstbesuch hatte die Freiburger Diözese zunächst 9,6 Millionen Euro eingeplant, einige Monaten vor dem Besuch die Schätzung dann auf 11,0 Millionen Euro erhöht. dpa

Leserkommentare (0)