nach oben
07.05.2015

Pegida-Bewegung plant Kundgebung in Stuttgart

Die islamkritische Pegida-Bewegung will nun auch in Stuttgart auf die Straße gehen. Für den 17. Mai sei von einer Privatperson eine Kundgebung angemeldet worden, bestätigte ein Sprecher der Stadtverwaltung einen Bericht der «Stuttgarter Nachrichten» (Freitag). Gerechnet werde mit 100 bis 200 Teilnehmern. Gegenveranstaltungen seien noch nicht bekannt. Kritiker der Bewegung rufen dem Blatt zufolge jedoch zu Protesten auf. Im vergangenen Jahr gab es in Stuttgart 1400 Versammlungen, sagte der Sprecher weiter.

Bisher war die Pegida-Bewegung im Südwesten nur in Karlsruhe und Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) aufgetreten. Sie wehrt sich gegen Flüchtlinge und eine angebliche Islamisierung. In Stuttgart hatte es schon Gegenaktionen gegeben.