nach oben
10.02.2015

Pferdespektakel in Leonberg - 100 Tiere gehandelt

Leonberg. Genau 331 Jahre nach dem ersten Pferdemarkt in Leonberg (Kreis Böblingen) sind am Dienstag wieder zahlreiche Arbeits- und Reitpferde verkauft worden. 100 Tiere standen zur Wahl, etwa ein Drittel wechselte den Besitzer, wie eine Stadtsprecherin mitteilte.

Zu den Preisen konnte sie nichts sagen, betonte aber, dass die Pferde nicht zum Verzehr gehandelt würden. Der Pferdemarkt war am Freitag eröffnet worden. Seit dem 17. Jahrhundert werden auf dem Marktplatz einmal im Jahr die Tiere gehandelt.

Am sogenannten Pferdedienstag finden alljährlich auch die Stutenprämierung sowie verschiedene Gespannwettbewerbe statt. Zum Festtagsumzug am Nachmittag erwarteten die Veranstalter rund 40 000 Besucher. Inzwischen ist um den Pferdemarktdienstag ein viertägiges Rahmenprogramm entstanden.