nach oben
Weil er unter der Woche um 22.40 Uhr nicht mehr mit der Playstation spielen durfte, hat ein 14-Jähriger in Asperg seine Mutter verprügelt.
Weil er unter der Woche um 22.40 Uhr nicht mehr mit der Playstation spielen durfte, hat ein 14-Jähriger in Asperg seine Mutter verprügelt. © dpa
26.01.2011

Playstation-Verbot: 14-Jähriger verprügelt Mutter

ASPERG. Stundenlang können sie mit höchst konzentriertem Gesicht und zuckenden Fingern vor dem Fernsehgerät sitzen, fluchen, jubeln und dabei vergessen, dass sie Hunger haben, lernen, aufs Klo oder ins Bett gehen müssen. Manche Jugendliche sind von Konsolenspielen so gefesselt, dass die Controler an der Hand angewachsen zu sein scheinen und die Spielsucht pathologische Züge hat. Dann verwundert es eigentlich nicht weiter, dass ein 14-Jähriger seine Mutter verprügelt, wenn diese ihn am späten Abend von der Playstation abhalten will, und am Ende durch Handschellen vom Zocken abgehalten werden muss.

Umfrage

Machen Konsolen- und PC-Spiele unsere Kinder verrückt?

Ja 0%
Nein 0%
Mir egal 0%
Stimmen gesamt 0

Im Verlauf einer Auseinandersetzung über die Benutzung einer Playstation hat ein 14-Jähriger am Dienstagabend um 22.40 Uhr in Asperg seine Mutter mit Fäusten traktiert und ihr dabei Verletzungen beigebracht, die eine ärztliche Versorgung im Krankenhaus erforderlich machten. Der aggressive Jugendliche ließ sich auch durch Polizeibeamte nicht beruhigen. Die mussten ihm letztlich eine Handschließe anlegen. Der 14-Jährige wurde auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen und am Mittwochmorgen in die Obhut des Jugendamtes übergeben. pol

Leserkommentare (0)