nach oben
Die Frau hatte sich im Kaufhaus einschließen lassen – doch sie hatte ihre Rechnung ohne die dortigen Alarmanlagen gemacht.
Die Frau hatte sich im Kaufhaus einschließen lassen – doch sie hatte ihre Rechnung ohne die dortigen Alarmanlagen gemacht. © Symbolbild Pixabay
12.01.2019

Polizei: Frau lässt sich für Diebstahl in Kaufhaus einschließen

Heidelberg. Eine 21-Jährige hat sich nach Polizeiangaben in einem Heidelberger Kaufhaus einschließen lassen, um zu klauen.

Gleich mehrfach hatte die Alarmanlage des Gebäudes ausgelöst, daraufhin sei die Frau von Beamten in dem Kaufhaus entdeckt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Demnach hatte sie sich am Freitagabend in dem Geschäft einschließen lassen. 

Nachdem die Beamten das Gebäude umstellt und sich anhand der Reihenfolge der ausgelösten Sensoren einen ersten Überblick verschafft hatten, durchsuchten sie unter Zuhilfenahme eines Polizeihundes das Haus. Im Bereich der Toiletten im Untergeschoss wurden die Ordnungshüter fündig. Eine 21-jährige Frau hielt sich dort versteckt und versuchte den Uniformierten glaubhaft zu machen, sie sei nach Geschäftsschluss versehentlich eingeschlossen worden. Dumm war nur, dass das Geschäft seit mehreren Stunden zu hatte, sie keinerlei Versuche unternommen hatte, zuvor schon auf sich aufmerksam zu machen und die Polizei in einer Einkaufstasche gesammeltes Diebesgut fand. Die Beamten nahmen die Frau fest und brachten sie zum Revier. Sie muss sich nun auf eine Anzeige wegen Diebstahls einstellen.