87233136
 

Polizei beschwert sich nach Geisterfahrer-Unfall über Gaffer

Lorch (dpa/lsw) - Nach dem Geisterfahrer-Unfall mit zwei Toten hat sich die Polizei über Gaffer beschwert.

«Bei dem schrecklichen Verkehrsunfall mit zwei Getöteten und einem Schwerverletzten am Sonntag in Lorch konnten sich wieder einmal zahlreiche Gaffer nicht zurückhalten und hielten mit ihren Handykameras auf die Verunglückten», schreibt die Polizei Aalen bei Facebook. «Einsatzkräfte beklagten ein völlig pietätloses und distanzloses Verhalten im Angesicht des Schreckens. Wir fragen uns: Schämt ihr Euch nicht?»

Am späten Sonntagnachmittag war bei Lorch (Ostalbkreis) eine 72 Jahre alte Falschfahrerin mit einem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammengestoßen. Sie und der 20 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens starben. Sein 21 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt.

Mehr zum Thema:

Geisterfahrer-Unfall bei Lorch: Rapper Kay One trauert um guten Freund

Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte

87233186
Bildergalerie

Falschfahrer in Lorch: Zwei Tote