nach oben
Polizei erhöht Druck auf unbekannten Pferdeschänder
Polizei erhöht Druck auf unbekannten Pferdeschänder © Symbolbild: dpa
02.10.2012

Polizei erhöht Druck auf unbekannten Pferdeschänder

Freiburg (dpa/lsw) - Nach einer Serie von Pferdeschändungen in Freiburg hat die Polizei eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. So solle der Druck auf den unbekannten Täter erhöht werden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Es gebe zwar vereinzelt Hinweise, eine heiße Spur sei bislang aber nicht darunter. Die Ermittler seien weiter auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Die Tierschutzorganisation Peta erhöhte am Dienstag ihre Belohnung. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, stehen nun 3500 Euro bereit, das sind 500 Euro mehr als bisher.

Die Serie hatte Mitte August begonnen, insgesamt wurden bereits fünf Tiere Opfer des Gewalttäters. Der jüngste und bislang schwerste Fall hatte sich in der Nacht zum Montag ereignet. Eine 20 Jahre alte Stute musste nach den Misshandlungen eingeschläfert werden.

Leserkommentare (0)