nach oben
Eine tote Frau wurde in einem Offenburger Wettbüro gefunden. Die Polizei schließt ein Gewaltverbrechen nicht aus. © Symbolbild: Seibel
27.02.2012

Polizei ermittelt nach Leichenfund im Wettbüro

Offenburg. Eine 23 Jahre alte Mitarbeiterin eines privaten Wettbüros in Offenburg (Ortenaukreis) ist am Montag an ihrem Arbeitsplatz getötet worden. Ein Kunde fand den Körper der Frau leblos und blutüberströmt in dem Laden in der Innenstadt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Bildergalerie: Tote in Offenburger Wettbüro

Die Beamten gehen davon aus, dass die 23-Jährige überfallen wurde, als sie um 11.00 Uhr gerade das Wettbüro öffnete. Der oder die Täter konnten unerkannt flüchten. Es gebe keine heiße Spur, sagte eine Polizeisprecherin. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte kein Ergebnis. Auch das Motiv sei noch unklar. Möglich sei ein Raubmord. Ob Geld fehle, blieb zunächst ebenfalls ungeklärt.

Die 23-Jährige wies schwere Verletzungen auf. Ein Notarzt konnte kurze Zeit später nur noch den Tod der Frau feststellen. Wie die Frau ums Leben kam, wollte die Polizei nicht mitteilen. Sie bildete eine 30 Beamte zählende Sonderkommission.

Bei der Suche nach dem oder den Tätern seien die Ermittler auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen, hieß es. Zeugen der Tat hätten sich bislang nicht gemeldet.

Leserkommentare (0)