nach oben
30.10.2015

Polizei ermittelt wegen Kinderpornografie gegen Kita-Leiter

Aalen (dpa/lsw) - Weil er kinderpornografisches Material besessen haben soll, ermittelt die Polizei gegen den früheren Leiter einer Aalener Kindertagesstätte (Ostalbkreis). Die Fahnder bestätigten am Freitag Medienberichte.

Der Mann war 25 Jahre lang Geschäftsführer des Kinderhauses, wie der Trägerverband mitteilte. Ihm sei bereits Mitte September fristlos gekündigt worden. Er sei in der Leitung der Einrichtung mit 130 Kindern, nicht aber in der Gruppenarbeit aktiv gewesen. Die Polizei kam dem Mann im Zuge von Ermittlungen wegen Kinderpornografie im Internet auf die Spur. Am vergangenen Montag waren die Eltern informiert worden, hieß es. Bislang seien keine Kita-Plätze gekündigt worden.