nach oben
© Symbolbild/dpa
26.09.2016

Polizei ertappt Siebenschläfer bei "Einbruch" im Freibad

Reutlingen. Ein Siebenschläfer hat im Kassenhäuschen eines Reutlinger Freibads einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Beamten waren am Samstagabend wegen eines Einbruchs alarmiert worden und zum Tatort gefahren. „Mehrere Streifenwagenbesatzungen umstellten das Gelände und betrieben Ursachenforschung“, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Lösung: Ein versehentlich im Kassenhäuschen eingesperrter Siebenschläfer versuchte, sich durch eine Styroporplatte zu beißen. Das Tier habe „nach kurzer Verfolgungsjagd beim Erklettern der Diensthose eines Polizeibeamten dingfest gemacht werden“ können, meldeten die Polizisten. „Anschließend wurde der Nager in die Freiheit entlassen.“

Leserkommentare (0)