nach oben
20.02.2015

Polizei fahndet nach Bienendieb

Obersimonswald (dpa/lsw) - Ein Unbekannter hat in Obersimonswald (Kreis Emmendingen) acht Bienenvölker samt Kästen gestohlen. Der Schaden betrage rund 1000 Euro, teilte die Polizei am Freitag mit. «Das muss ein Imker gewesen sein, denn Bienenvölker können nur von Fachleuten gestohlen werden», sagte eine Sprecherin der Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim in Stuttgart. Wenn ein ungeschickter Imker seine eigenen Völker nicht überwintern könne, stehle er sich manchmal einfach die eines anderen.

Für den Bestohlenen ist das schmerzlich, den Bienen dagegen macht der Diebstahl gar nichts aus: «Sie sitzen dicht beieinander in einer Wintertraube und wärmen sich», sagte die Sprecherin. Die Insekten müssten mindestens zwei bis fünf Kilometer weiter ausgesetzt werden, sonst fliegen sie wieder zurück. Nur für einen unvorsichtigen Dieb könnte es brenzlig werden: «Wenn das Flugloch nicht verschlossen ist, kommen die Bienen vielleicht im warmen Auto aus ihrem Kasten.» Für den Täter hätte das dann auch ein schmerzhaftes Ende.