nach oben
Eine 18-Jährige hat am Bahnhof in Waldshut plötzlich Wehen bekommen und ihr Kind auf einer Sitzbank bekommen. Polizisten halfen der jungen Frau bei der Geburt.
Eine 18-Jährige hat am Bahnhof in Waldshut plötzlich Wehen bekommen und ihr Kind auf einer Sitzbank bekommen. Polizisten halfen der jungen Frau bei der Geburt. © Symbolbild: dpa
23.05.2013

Polizei hilft 18-Jähriger bei Geburt an Bahnhof

Waldshut-Tiengen. Zwei Beamte der Bundespolizei haben sich als Geburtshelfer bewährt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte eine junge Frau die Beamten am Dienstag am Bahnhof Waldshut darauf aufmerksam gemacht, dass sich ihre 18 Jahre alte Freundin nicht wohlfühle und offenbar ihr Kind bekomme.

Die Polizisten forderten umgehend einen Rettungswagen an und legten die Hochschwangere auf eine Sitzbank. Doch der junge Erdenbürger hatte es eilig und erblickte noch vor Eintreffen des Helfer das Licht der Welt. Nachdem eine zufällig am Bahnhof anwesende Ärztin das Kind fachgerecht abgenabelt hatte, übergaben die Beamten das Baby in einer warmen Wolldecke dem zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungsdienst. Mutter und Kind wurden wohlauf in ein Krankenhaus transportiert.