nach oben
Angenehm berührt ist die Polizeidirektion Waiblingen über die positive Resonanz, die sie für den Einsatz von weiten Teilen der Bevölkerung über Zuschriften, Leserbriefe und Online-Kommentare erfahren hat. Auch auf der Partyseite in Facebook gab es viele kritische Stimmen zum Verhalten der Facebooker in Backnang. © dpa
30.06.2012

Polizei konfisziert Alkohol: Gäste von Facebook-Party werfen mit Flaschen

Knapp 1000 Jugendliche sind am Samstagabend zu einer Facebook-Party nach Backnang gepilgert. Etliche von ihnen hatten sich nach Angaben der Polizei bereits auf der Anfahrt betrunken. Als die Beamten ihnen am Bahnhof und auf dem rund drei Kilometer entfernten Veranstaltungsgelände ihre Alkoholvorräte abnahmen, kam es teilweise zu hitzigen Auseinandersetzungen. „Es sind Flaschen und Äpfel geflogen“, sagte eine Sprecherin.

Bildergalerie: Polizei unterbindet Facebook-Party

„Dadurch sind mehrere Jugendliche verletzt worden“, erklärte die Polizei. Die Beamten blieben aber ohne Blessuren.

Zu der Party hatten sich bis Freitag mehr als 22.500 Nutzer angemeldet. Die Polizei ging offensiv gegen diesen Plan vor, verbot die Veranstaltung und warnte im Internet vor Strafen. Am Samstag war zudem an vielen Bahnhöfen im Laufband zu lesen, dass die Party abgesagt sei. Feiern in dieser Größenordnung können untersagt werden, da sie eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellen. dpa