nach oben
Ein Hängebauchschwein musste von der Polizei mit einem Lasso eingefangen werden.
Ein Hängebauchschwein musste von der Polizei mit einem Lasso eingefangen werden. © Symbolbild: dpa
21.05.2013

Polizei mit Lasso auf Schweinejagd

Singen (dpa/lsw) - Mit einem äußerst renitenten Hängebauchschwein hat es am Pfingstmontag die Konstanzer Polizei zu tun bekommen. Beim Versuch, die ausgebüxte 40-Kilo-Sau in Singen mit einem Seil zu fixieren, ergriff diese quiekend die Flucht. Es folgte eine «wilde Treibjagd» zwischen Polizei und Schwein, an deren Ende die Beamten das Tier mit einem Lasso fangen konnten.

Wild grunzend versuchte das Hängebauchschwein vergeblich, sich zu widersetzen. In einer Transportbox wurde das Tier seinem Halter übergeben. «Er wurde darauf hingewiesen, den Freilauf besser zu sichern, da ein Ausbüxen seiner Schweine Gefährdungen auf dem Parkplatz und im angrenzenden Bahnbereich hervorrufen kann», teilte die Polizei am Dienstag mit.