nach oben
verfolgung © Symbolbild dpa
20.03.2014

Polizei stoppt 42-Jährigen nach Verfolgungsjagd durch Ludwigsburg

Remseck am Neckar. Ein glimpfliches Ende hat die Verfolgung eines 42-jährigen VW-Fahrers genommen, der am Mittwoch versuchte, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen.

Der Mann war gegen 21 Uhr auf der Landstraße von Remseck am Neckar in Richtung Poppenweiler unterwegs, als ein Zeuge die Polizei verständigte, weil ihm auffiel, dass der Wagen Schlangenlinien fuhr. Eine Polizeistreife nahm daraufhin die Verfolgung auf und konnte den VW kurz vor Neckarweihingen überholen. Obwohl die Beamten dem Fahrer mehrfach Anhaltezeichen gaben und das Blaulicht eingeschaltet hatten, beschleunigte er seinen Wagen und fuhr in Richtung Ludwigsburg weiter, wo er in die Marbacher Straße abbog. Zu diesem Zeitpunkt wurde er bereits von drei Streifenwagen in Richtung Stadtmitte verfolgt. Auf Höhe der Einmündung zur Bottwartalstraße legten die Polizisten einen "Stop-Stick" aus, mit dessen Hilfe es gelang, den Flüchtenden an der Einmündung zur B 27 mit plattem Vorderreifen anzuhalten und festzunehmen.

Nachdem man den 42-Jährigen zum Polizeirevier gebracht hatte, wurde schnell klar, warum er den Kontakt zur Polizei vermeiden wollte. Der Mann stand unter dem Einfluss von Drogen, ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und zudem soll sein Wagen stillgelegt werden.