nach oben
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der am 21. April in Sindelfingen einen 17-Jährigen überfallen haben soll.
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der am 21. April in Sindelfingen einen 17-Jährigen überfallen haben soll. © Polizei
24.05.2017

Polizei sucht mit Phantombild nach einem Räuber

Sindelfingen. Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach den noch unbekannten Tätern, die am 21. April in Sindelfingen einen 17-Jährigen überfielen. Der Jugendliche wartete auf der Bank einer Bushaltestelle. Um 17.50 Uhr gingen drei fremde junge Männer auf ihn zu. Einer versetzte ihm unvermittelt einen Schlag ins Gesicht.

Sie zogen ihn von der Bank und hielten ihn fest, worauf der Schläger seinen Geldbeutel mit einer geringen Menge Bargeld und verschiedenen Ausweisen entwendete. Anschließend flüchtete das Trio.

Es soll sich um drei arabisch aussehende Männer mit dunklen Haaren, im Alter von etwa 20 Jahren gehandelt haben. Nach dem Verdächtigen, der dem 17-Jährigen den Schlag versetzte, wird nun mit dem Phantombild gefahndet. Er ist 1,80 Meter groß, hat eine normale Statur, ein Muttermal unter dem linken Auge und einen kurzen Vollbart. Bekleidet war er mit einem roten Kapuzenpullover. Seine beiden Komplizen sind etwa 1,70 Meter groß. Einer der beiden hat ebenfalls eine normale Statur und einen kurzen Vollbart. Er war bekleidet mit einem schwarzen Trainingsanzug. Der dritte im Bunde ist von kräftiger Statur, trug eine schwarze Trainingsjacke, eine blaue Jeanshose und schwarze Turnschuhe.

Leserkommentare (0)