nach oben
16.09.2012

Polizei verbietet zwei Facebook-Partys und staunt, weil niemand kommt

Zwei verbotene Facebook-Partys im Kreis Emmendingen sind am Wochenende nach einem Verbot der Polizei ausgefallen. «Es hat sich überhaupt niemand eingefunden, das hat uns auch gewundert», sagte ein Sprecher der Polizei Emmendingen am Sonntag.

Normalweise würden Jugendliche bei einem Verbot erst recht kommen, sagte er. Die Beamten hatten mit jeweils bis zu 1000 Gästen auf den illegalen Veranstaltungen gerechnet. Zu den beiden Partys in Emmendingen und dem benachbarten Teningen hatten eine Schülerin und ein Student eingeladen.

In den vergangenen Monaten musste die Polizei in Baden-Württemberg immer wieder zu Facebook-Partys ausrücken. Zuletzt eskalierte eine Privatparty in Freiburg, zu der statt der geladenen 30 bis 40 Gäste mehr als 300 Menschen kamen. dpa