nach oben
22.07.2012

Polizei verfolgt zwei Betrunkene am Steuer

Böblingen/Kirchheim (dpa/lsw) - Sechs Streifenwagen haben am frühen Sonntagmorgen einen betrunkenen 18-jährigen Autofahrer bei Böblingen verfolgt. Wie die Polizei berichtete, wurde man auf ihn aufmerksam, als er beim Abbiegen auf die Gegenfahrbahn geriet.

Auf Anhaltezeichen regierte der Mann jedoch nicht und flüchtete mit bis zu 120 Stundenkilometern durch Ortschaften. Dabei überfuhr er eine Verkehrsinsel und setzte seine Flucht trotz beschädigtem Fahrzeug über die B 464 fort. Zudem wechselte er ständig die Fahrtsreifen, um ein Überholen durch die Streifenfahrzeuge zu verhindern. Schließlich fuhr er frontal in eine Böschung. Der 18-jährige Fahrer sowie sein 14-jähriger Beifahrer wurden dabei leicht verletzt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

Auch in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) wollte ein 23-Jähriger einer Polizeikontrolle entgehen. Eine Streife beobachtete ihn, wie er durch die Stadt raste und die Kurven schnitt. Während ihn die Streife verfolgte, schaltete der 23-Jährige sogar das Licht aus. Schließlich stellte er sich der Polizei. Der Verfolgte war ebenfalls betrunken. Sein Führerschein wurde eingezogen.