nach oben
16 Jahre soll der für einen Taxifahrer-Überfall verantwortliche Haupttäter sein. Er und drei mögliche Kumpane wurden aber kurz nach der Tat von der Polizei ermittelt.
16 Jahre soll der für einen Taxifahrer-Überfall verantwortliche Haupttäter sein. Er und drei mögliche Kumpane wurden aber kurz nach der Tat von der Polizei ermittelt. © Symbolbild: dpa
09.01.2012

Polizeibekannte Jugendliche rauben Taxifahrer aus

Nagold. Einen 16-jährigen Türken hat die Polizei als Hauptverdächtigen im Fall eines Raubüberfalls auf einen Taxifahrer im Landkreis Freudenstadt festgenommen. Er soll am Samstagmorgen mit einem 17-jährigen Kumpan einen 46-jährigen Taxichauffeur mit einem Messer bedroht und um 200 Euro erpresst haben. Die Polizei konnte noch zwei weitere 17- und 18-Jährige vorläufig festnehmen. Alle vier sind der Polizei wegen anderer Vergehen bereits bekannt. Gegen den 16-Jährigen wurde am Sonntag beim Amtsgericht Tübingen Haftbefehl erlassen.

Der Taxi-Fahrer wurde am Samstagmorgen um 3.55 Uhr auf dem Parkplatz des Media Marktes in Nagold von zwei jungen Männern bedroht. Sie traten an sein Taxi heran und fragten ihn, ob er frei sei. Als er Vorkasse verlangte, hielt ihm plötzlich einer der beiden Tatverdächtigen ein Messer vors Gesicht und verlangte die Herausgabe von Geld. Dabei wurde er von seinem Komplizen unterstützt. Der Taxi-Fahrer händigte den Männern 200 Euro aus.

Sie flüchteten mit ihrer Beute zu Fuß in Richtung Kaufland. Auf dem Weg zum Polizeirevier fiel dem Überfallenen beim Media Markt ein für ihn verdächtiger Mercedes auf. Er teilte der Polizei das Kennzeichen mit, und die Beamten konnten sofort eine Funkfahndung ausstrahlen. Schon um 4.43 Uhr wurde der gesuchte Wagen, ein älterer Mercedes, von einer Streife des Polizeireviers Horb in Eutingen im Gäu kontrolliert. Im Auto wurde ein Messer gefunden, und ein Insasse trug eine Kapuzenjacke, die auf die Beschreibung des Taxifahrers zutraf.

Die zwei tatverdächtigen jungen Männer im Alter von 18 und 17 Jahren wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier Nagold gebracht. Bei der Vernehmung gaben sie an, dass sie zur Tatzeit zu viert im Auto unterwegs gewesen seien. Der 16-jährige Hauptverdächtige konnte noch in der Nacht im Landkreis Freudenstadt zu Hause angetroffen und festgenommen werden. Ein weiterer 17-jähriger Mitfahrer erschien am Sonntagabend mit seinem Vater freiwillig bei der Calwer Kriminalpolizei und wurde nach seiner Vernehmung wieder nach Hause entlassen. Die Ermittlungen der Calwer Kriminalpolizei dauern an. pol

Leserkommentare (0)