nach oben
Da staunten die Heilbronner Autobahnpolizisten nicht schlecht: Der polnische Lkw-Fahrer, der auf einer A81-Rastanlage um seinen Laster herum torkelte, hatte vier Promille.
Da staunten die Heilbronner Autobahnpolizisten nicht schlecht: Der polnische Lkw-Fahrer, der auf einer A81-Rastanlage um seinen Laster herum torkelte, hatte vier Promille. © Symbolbild: Seibel
04.11.2013

Polnischer Lkw-Fahrer torkelt mit vier Promille um seinen Laster herum

Für die einen ist das Feierabendbierchen schon genug, für die anderen allenfalls der Auftakt für eine größere Schluck-Aktion. Zu zweiten Gruppe gehört wohl der polnische Lkw-Fahrer, der am Sonntagnachmittag auf der A81-Rastanlage Wunnenstein um seinen Laster herum torkelte.

Beamte der Autobahn- und Verkehrspolizei Heilbronn hatten die hilflos wirkenden Gehversuche des Polen bemerkt und seinen Zündschlüssel beschlagnahmt. Die Polizei war gerufen worden, weil anderen aufgefallen war, dass der 36-Jährige um seinen Laster herum wankte. Der Lkw-Fahrer machte eine Wochenendpause auf der Rastanlage und hatte offenbar dem Alkohol ordentlich zugesprochen.

Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von fast vier Promille. Während andere mit solch einem Wert schon in einem Krankenhausbett liegen, konnte der Pole wenigstens ansatzweise noch Gehbewegungen machen. Er bekam seinen Fahrzeugschlüssel erst wieder, als er seinen Rausch ausgeschlafen hatte. Wie viele Stunden das bei vier Promille in Anspruch genommen hatte, ist nicht bekannt geworden.